AGB

Vorbemerkung

  1. Auf der Online-Plattform lernnetz24 stellt die Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR Lern- und Übungssysteme sowie weiterführendes Material zur Verfügung. Zurzeit besteht das Angebot aus folgenden Programmen:
    1. Der Orthograph - Deutsch, Rechtschreibung
    2. Der Grammatikator - Deutsch, Grammatik
    3. Cocorico - Französisch, Rechtschreibung
    4. Das Rechenliesel - Mathematik
    5. Der Goldesel - kaufmännische Mathematik
    6. Der BWL-Trainer - Betriebswirtschaftslehre
    7. Der Rewe-Trainer - Rechnungswesen Industrie (IKR)
    8. Der Lernfeld-Trainer KfBM - Kaufleute für Büromanagement
    9. Der VWL-Trainer - Volkswirtschaftslehre
    Für nicht angemeldete Nutzer (= Gäste) ist die Nutzung der Angebote kostenlos, insofern die Programme einen Gastzugang anbieten.
  2. Für die Nutzung des unentgeltlichen Teils des Angebots behält sich die Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR vor, den Funktionsumfang jederzeit zu beschränken. Es besteht kein Anspruch auf dauerhafte Nutzung des Angebots.
  3. Beachten Sie bitte die Unterscheidung nach Schulen/Bildungseinrichtungen und Privatpersonen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Privatpersonen

Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung Online-Plattform lernnetz24.

Zustandekommen des Vertrages

Ein Vertrag kommt mit der bestätigten Bestellung und dem Erhalt der Rechnung (PDF-Format) zustande.

Ende des Vertrages

Der Vertrag endet automatisch nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit.

Der Vertrag kann binnen 14 Tage nach Vetragsschluss widerrufen werden. Der Wideruf bedarf der Schriftform.

Zugangsdaten/Laufzeit

Mit der Rechnung werden Zugangsdaten verschickt, die die Anmeldung bei allen Programmen von Lernnetz24 und den Zugriff auf alle Protokolle ermöglichen.

Der Zugang wird freigeschaltet, sobald der Rechnungsbetrag beglichen wurde. Die vereinbarte Laufzeit beginnt mit der Freischaltung.

Preise

Für die Nutzung der Online-Plattform lernnetz24 fallen Kosten an (Preise ansehen).

Leistungen/Pflichten

Privatpersonen als Nutzer erwerben das nicht übertragbare und nicht ausschließliche Recht, alle Angebote von Lernnetz24 zu nutzen und erhalten Zugriff auf die statistisch aufbereiteten Fehlerprotokolle ihrer eigenen Arbeit.

Die Nutzer sind verpflichtet, ihre Zugangsdaten, insbesondere ihre Passwörter, geheim zu halten. Für eine missbräuchliche Verwendung von Passwörtern oder Nutzerkonten haften die Nutzer selbst.

Verstoßen Nutzer gegen diese Bedingungen, ist die Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR unbeschadet weiterer Rechte berechtigt, den Zugriff auf das Angebot über die betreffenden Nutzerkonten vorübergehend, teilweise oder vollständig zu sperren.

Gewährleistung

Die Gewährleistungsrechte des Kunden gegenüber der Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR beschränken sich auf den Nachbesserungsanspruch. Ist eine Nachbesserung nicht möglich bzw. erfolglos durchgeführt worden, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitergehende Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen.

Sonstige Haftung

Bei Fehlern oder Störungen im Serverbetrieb, die nicht von der Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR zu verantworten sind, haftet die Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR nicht. Dies gilt auch für die gestörte Bereitstellung der Dienstleistung infolge von Arbeitskampfmaßnahmen oder in Fällen höherer Gewalt.

Änderungen der AGB

Die Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR behält sich vor, die AGB zu ändern. Über die geänderten Bedingungen werden Nutzer per E-Mail vier Wochen vorher informiert und darauf hingewiesen, dass die Änderungen als angenommen gelten, wenn nicht innerhalb von vier Wochen widersprochen wird. Innerhalb dieser Frist besteht für den Vertragspartner ein Sonderkündigungsrecht. Widerspricht der Nutzer den Änderungen, laufen bestehende Vereinbarungen ab.

Schlussbestimmungen

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche aus diesem Vertrag ist, soweit der Kunde Kaufmann ist oder im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat, Berlin.

Für alle Rechtsbeziehungen zwischen der Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

Stand: 2017

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Schulen/Bildungseinrichtungen

Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung Online-Plattform lernnetz24.

Zustandekommen des Vertrages

Ein Vertrag kommt grundsätzlich schriftlich zustande. Hierzu ist der Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR der Vertrag (Antrag) ausgefüllt zuzuschicken. Eine Bestellbestätigung (Annahme) erfolgt dann umgehend.

Kündigung des Vertrages

Der Vertrag kann bis zu vier Wochen vor dem Ablauf gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Schriftform.

Schnupperangebot - Lernnetz24 kostenlos kennen lernen

Vor dem Zustandekommen des Vertrages besteht die Möglichkeit, die Angebote von lernnetz24 drei Monate lang kostenlos zu nutzen. Die Anmeldung zum Schnupperangebot kann per E-Mail erfolgen und ist völlig unverbindlich. Sie kann auch im Namen einzelner Lehrkräfte erfolgen, die die Angebote mit ihren Klassen ausprobieren wollen.

Anmeldung

  1. Schulen erhalten nach erfolgter Anmeldung Zugangsdaten, um im administrativen Bereich Klassen anzulegen und Nutzer einzutragen.
  2. Die angelegten Nutzer können mit ihren Zugangsdaten die Angebote von lernnetz24 nutzen.
  3. Sollte die Möglichkeit des Schnupperangebots nicht bereits genutzt worden sein, sind die ersten drei Monate der Nutzung kostenlos.

Preise

Für die Nutzung der Online-Plattform lernnetz24 fallen jährliche Gebühren an (Preise ansehen).

Leistungen/Pflichten

  1. Schulen als Nutzer erwerben das nicht übertragbare und nicht ausschließliche Recht, Klassen und Nutzer anzulegen, die die Angebote von lernnetz24 nutzen können.
  2. Die Lehrkräfte der Schulen erhalten Zugriff auf die statistisch aufbereiteten Fehlerprotokolle und Lernstandsdaten ihrer Schüler.
  3. Schülerinnen und Schüler erhalten Zugriff auf die statistisch aufbereiteten Fehlerprotokolle ihrer eigenen Arbeit.
  4. Eine Nutzung für andere als Lernzwecke, insbesondere eine kommerzielle Nutzung, ist nicht gestattet. Hingegen ist die Nutzung der Inhalte/Übungen/Aufgaben im Unterricht ausdrücklich erwünscht.
  5. Die Nutzer sind verpflichtet, ihre Zugangsdaten, insbesondere ihre Passwörter, geheim zu halten. Für eine missbräuchliche Verwendung von Passwörtern oder Nutzerkonten haften die Nutzer selbst.
  6. Verstoßen Nutzer gegen diese Bedingungen, ist die Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR unbeschadet weiterer Rechte berechtigt, den Zugriff auf das Angebot über die betreffenden Nutzerkonten vorübergehend, teilweise oder vollständig zu sperren.
  7. Mit Abschluss des Abonnements erlauben sich die Schule und die Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR gegenseitig, ihre Namen auf ihren Internetpräsenzen zu nennen und zu verlinken, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.

Zahlungsverzug, Verzugszinsen, Mahngebühr

Grundsätzlich tritt Zahlungsverzug dann ein, wenn die Zahlung vier Wochen nach Beginn des Abos nicht erfolgt ist. In diesem Fall behalten wir uns vor, Verzugszinsen in Höhe von 5% über den jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu berechnen. Ab der zweiten Mahnung wird grundsätzlich eine Mahngebühr von 10 € fällig.

Gewährleistung

Die Gewährleistungsrechte des Kunden gegenüber der Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR beschränken sich auf den Nachbesserungsanspruch. Ist eine Nachbesserung nicht möglich bzw. erfolglos durchgeführt worden, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitergehende Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen.

Sonstige Haftung

Bei Fehlern oder Störungen im Serverbetrieb, die nicht von der Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR zu verantworten sind, haftet die Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR nicht. Dies gilt auch für die gestörte Bereitstellung der Dienstleistung infolge von Arbeitskampfmaßnahmen oder in Fällen höherer Gewalt.

Änderungen der AGB

Die Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR behält sich vor, die AGB zu ändern. Über die geänderten Bedingungen werden Nutzer per E-Mail vier Wochen vorher informiert und darauf hingewiesen, dass die Änderungen als angenommen gelten, wenn nicht innerhalb von vier Wochen widersprochen wird. Innerhalb dieser Frist besteht für den Vertragspartner ein Sonderkündigungsrecht. Widerspricht der Nutzer den Änderungen, laufen bestehende Vereinbarungen ab.

Schlussbestimmungen

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche aus diesem Vertrag ist, soweit der Kunde Kaufmann ist oder im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat, Berlin.

Für alle Rechtsbeziehungen zwischen der Korolkow Schafranski Lernsoftware GbR und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

Stand: 2012-2017