BWL
BWL-Trainer: Hinweise für Lehrkräfte

Der BWL-Trainer für Lehrkräfte

Der BWL-Trainer ist eine Übungsprogramm zur Betriebswirtschaftslehre. Es steht eine Vielzahl unterschiedlichster Aufgaben zur Verfügung (s. Programmbeschreibung).

Dabei ist auf folgende Besonderheiten hinzuweisen:

Nichtsdestotrotz ist der BWL-Trainer nur ein Übungsprogramm. Die Stoffvermittlung findet im Unterricht statt. Zwar gibt es zu jedem Aufgabentyp Hinweise zu den Aufgaben, die die jeweilige Problemstellung erläutern und anhand von Beispielen Lösungen darstellen, dennoch ersetzen sie kein Lehrbuch. Der BWL-Trainer entfaltet seine Stärken beim individualisierten Üben.

Während die Schülerinnen und Schüler mit dem BWL-Trainer üben, bietet das Programm für Lehrkräfte die notwendigen Werkzeuge zur Administration und Kontrolle.

Administrative Aufgaben

Die administrativen Aufgaben sind für alle Programme dieselben. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie unter der Beschreibung administrativer Aufgaben.

Ein Video-Tutorial zu den administrativen Aufgaben finden Sie hier: Video-Tutorial (Administration).

Pädagogische Aufgaben

Auch wenn es so aussieht, als gäbe es eine Vielzahl administrativer Aufgaben - der Eindruck täuscht, denn es handelt sich um Einmaliges bzw. selten Vorzunehmendes wie das Eintragen von Namen oder Klassenwechsel. Viel interessanter ist der Protokollteil des Rewe-Trainers, der durch die Sammlung, Bewertung und variable Darstellung der Schülerarbeit pädagogische Entscheidungen unterstützt und durchaus einiges an Auswertungsarbeit abzunehmen vermag.

Ein Video-Tutorial zu den Funktionen für Lehrkräfte finden Sie hier: Video-Tutorial (Protokolle).

Hinweis vom 14.10.2014: Die Protokolle sind überarbeitet. Ein Update des Videotutorials steht noch aus.

Protokolle

Die Protokolle enthalten folgende Informationen:

  1. Klasse ==> Beispiel ansehen
    1. Statistik nach Aufgabentyp: eine zusammenfassende Übersicht für die gesamte Klasse nach Aufgabentypen mit Anzahl der Übungen, Anzahl der Aufgaben zu den Übungen, Anzahl der Fehler und Fehlerquotienten
    2. Klassenübersicht: zusammenfassende Übersicht mit tabellarischen Angaben zu jedem Schüler (Wann zuletzt geübt? Wie lange? Was? Wie viel? ...)
    3. eine Liste der Schüler, die im gewählten Zeitraum nicht geübt haben
  2. Schüler:
    1. Statistik nach Aufgabentyp ==> Beispiel ansehen
      eine zusammenfassende Übersicht für den Schüler nach Aufgabentypen mit Anzahl der Übungen, Anzahl der Aufgaben zu den Übungen, Anzahl der Fehler und Fehlerquotienten. Mit einem Klick auf den Aufgabentyp gelangt man zur Protokollübersicht.
    2. Protokollübersicht ==> Beispiel ansehen
      eine Übersicht über die einzelnen Übungen zu jedem Aufgabentyp mit Übungsdauer, Anzahl der Aufgaben, der Fehler und Fehlerquotienten der jeweiligen Übung mit einem Detailprotokoll zu den Fehlern. Das Detailprotokoll zu den Fehlern wird angezeigt, wenn man den Mauszeiger über das Tabellenfeld Details hält, was jede Menge Mausklicks spart. Benutzer von Geräten mit Touchscreen (Tablets, Smartphones) müssen zur Anzeige der Detailprotokoll auf die Schaltfläche im selben Feld klicken

Für die Anzeige der Protokolle ist der Protokollzeitraum (90 min, 1 Tag bis alles (max. 365 Tage)) wählbar, wodurch die darzustellende Datenmenge reguliert werden kann.

Als zusätzlicher Filter dient die Statistik nach Aufgabentyp in der Anzeige der Klasse. Klickt man auf einen Aufgabentyp, so werden alle folgenden Daten gefiltert, d.h. es werden für die gesamte Klasse nur Daten zu diesem Aufgabentyp angezeigt. So kann man mit einem Mausklick prüfen, ob zum Beispiel alle die gestellte Aufgabe bearbeitet haben und sieht auf einen Blick die Ergebnisse der Klasse. Klickt man auf einen Namen in der gefilterten Klassenübersicht, so gelangt man sofort zu den entsprechenden Protokollen, sodass zur Kontrolle für jeden Schüler gerade zwei Mausklicks benötigt werden (einen auf den Namen und einen auf Zurück).

Tabellarisch vorliegende Daten lassen sich - sofern es sinnvoll ist - per Klick in den Tabellenkopf sortieren.

Die Auswertung der Protokolle sollte zu entsprechenden pädagogischen Maßnahmen führen.

Das interne Nachrichtensystem

Ihnen steht ein einfaches Nachrichtensystem zur Verfügung, mit dessen Hilfe Sie den Gruppen oder Einzelnen Nachrichten zukommen lassen können. Das kann eine Hausaufgabe für alle oder ein Feedback sein. Die Schülerinnen und Schüler erhalten beim Login im Programm einen Hinweis, dass für sie Nachrichten vorliegen. Die Nachrichten werden über der Themenauswahl angezeigt. Das erleichtert die Auswahl der entsprechenden Hausaufgabe.

Bitte beachten Sie: Nachrichten an die Klasse können immer geschrieben werden, Nachrichten an einzelne Schüler hingegen erst, wenn für den entsprechenden Schüler Protokolle vorliegen.

Arbeit mit einem Smartboard

Verfügen Sie in Ihrem Unterrichtsraum über ein Smartboard mit Internetanschluss, so steht dem Einsatz des BWL-Trainers nichts im Wege - alle Aufgaben lassen sich out of the box nutzen. Man öffnet einfach den Browser, wählt die gewünschte Übung und beginnt.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig:

Kurz: Alle Aufgaben sind einsetzbar, Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Kleiner Wermutstrofen: Da alle Aufgaben immer per Zufallsgenerator erzeugt werden, weiß man nie genau, welche Aufgabe als nächste kommt. Sollte man also Interesse an einer ganz bestimmten Aufgabe oder einem Detail haben, so empfiehlt es sich, Screenshots anzufertigen oder das Gewünschte als lokale Kopie zu speichern und dann anzuzeigen.

Zum Schluss

Über Anregungen und Hinweise würden wir uns freuen.