BWL
BWL-Trainer: Programmbeschreibung

Das Programm

Mit dem BWL-Trainer übt man Aufgaben zur Betriebswirtschaftslehre.

Nach dem Lesen der Programmbeschreibung probieren Sie den BWL-Trainer am besten aus - die gesamte Funktionalität des Programms ist anonym, unverbindlich, werbefrei und kostenlos im Gastmodus nutzbar. Probieren sagt mehr als 100 Screenshots ...

Das Programm ist im Entstehen (erste Aufgaben online seit dem 20.11.2015), das heißt, dass noch nicht alle geplanten Aufgabentypen zur Verfügung stehen.

Bitte beachten Sie: Neue Aufgabentypen durchlaufen eine Testphase. Sie erscheinen erst nach Abschluss dieser Phase als neuer Aufgabentyp unter der Rubrik Aktuelles und in der HTML-Übersicht zu allen Aufgabentypen. Während der Testphase kann der entsprechende Aufgabentyp auch wieder vom Netz genommen werden, um gegebenenfalls offline geändert werden.

Innerhalb der einzelnen Themen kann es bei der Aufgabenauswahl im BWL-Trainer zu Lücken in der Nummerierung kommen. Diese Lücken sind ein Hinweis darauf, dass die entsprechenden Aufgaben noch erstellt werden müssen.

Geplant ist vorerst folgende Struktur (Änderungen/Erweiterungen vorbehalten, letztes Update: 02.05.2018)

1. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

2. Beschaffung

3. Lager

4. Produktion

5. Absatz und Marketing

6. Personal

7. Zahlungsverkehr

8. Finanzierung

9. Rechtsformen der Unternehmen

Art und Anzahl der Aufgaben

Die Aufgaben werden zur Laufzeit generiert. Bei Rechenaufgaben ist die Anzahl der Aufgaben praktisch unbegrenzt. Bei Multiple-Choice- und vergleichbaren Aufgaben wechselt die Reihenfolge der Fragen und der Distraktoren und es gibt Variationen in den Formulierungen.

Bitte beachten Sie, dass die Aufgaben (besonders die Berechnungen) in der Regel didaktisch reduziert sind, Modellcharakter besitzen und dem Verständnis der mathematischen Zusammenhänge und dem Üben dienen. Es ist nicht möglich, in den Aufgaben alle Branchenspezifika zu berücksichtigen.

Das Vorgehen

Abgesehen von der Anmeldung - Gäste nutzen bitte den Gastmodus - geht man in folgenden Schritten vor:

  1. Aufgabentyp wählen
  2. Aufgaben lösen und kontrollieren lassen
  3. Fehler bearbeiten, falls welche gemacht wurden

In der Aufgabenauswahl finden Sie zu jedem Aufgabentyp eine Beschreibung und weiterführende Hinweise mit Beispiellösungen. Bitte lesen Sie diese Hinweise, denn die Aufgaben beziehen sich darauf.

Den zu übenden Aufgabentyp wählt man selbst nach Bedarf oder man bekommt Hinweise von seinen Lehrkräften.

Lösungen und Lösungshinweise

Sollten Sie bei einer Aufgabe einen Fehler machen, so bekommen Sie einen entsprechenden Hinweis. Das kann das richtige Ergebnis einer Berechnung sein oder der notwendige Lösungsweg mit Zwischenschritten oder eine Konteninformation oder die Begründung, warum eine Antwort falsch oder richtig ist - der Hinweis hängt also von der Art der Aufgabe ab.

Wichtig: Lösungen werden erst angezeigt, wenn die Kontrolle erfolgt ist. Man muss also erst ein Ergebnis eingeben.

Protokolle/Statistiken

Die Arbeit mit dem Programm wird für angemeldete Benutzer natürlich protokolliert und die Ergebnisse den Übenden bereitgestellt. Das Protokoll enthält folgende Angaben:

  1. eine Gesamtstatistik nach Aufgabentyp
  2. eine Protokollübersicht der einzelnen Übungen zum jeweils gewählten Aufgabentyp mit Datum, Uhrzeit, Dauer, Anzahl der Übungen und der gelösten Aufgaben, Fehleranzahl, Fehlerquotienten und natürlich den einzelnen Fehlern

Von der Gesamtstatistik zu den Protokollübersichten gelangt man durch einen Klick auf den gewünschten Aufgabentyp.

Die Übersicht zu den Fehlern wird angezeigt, sobald man den Mauszeiger in der entsprechenden Tabellenzelle in der Spalte Details positioniert. Das erspart viele Mausklicks. Die Fehlerdetails können auch als Einzelübersicht angezeigt werden, indem man auf die entsprechende Schaltfläche klickt. Diese Variante werden in der Regel Benutzer von Smartphones und Tablets nutzen, da die Geräte mit Touchscreen keinen Mauszeiger haben bzw. mit dem Ereignis der Mauszeigerbewegung nicht anzufangen wissen.

Die tabellarischen Übersichten lassen sich - sofern das sinnvoll ist - spaltenweise auf- oder absteigend sortieren.

Die Menge der dargestellten Protokolldaten lässt sich über einen wählbaren Zeitraum eingrenzen.

Zielgruppe

Zielgruppe sind alle, die im Rahmen ihrer Ausbildung BWL üben wollen oder müssen, insbesondere Auszubildende in kaufmännischen Berufen.

Hinweise zum Üben

Mit dem BWL-Trainer kann man selbständig, im eigenen Tempo, in eigenen Kontrollintervallen üben.

Üben Sie regelmäßig, wiederholen Sie bereits Geübtes hin und wieder. Übung macht den Meister.

Falls Ihre Berufs-, Fach- oder sonstige Schule den BWL-Trainer abonniert hat, erhalten Sie von Ihren Lehrkräften Zugangsdaten. Für angemeldete Benutzer werden Übungen und Ergebnisse protokolliert. Die Protokolle unterstützen Sie bei Ihrer selbständigen Arbeit und ermöglichen die gezielte Zusammenarbeit mit Ihren Lehrkräften.

Hinweise zur Nutzung mobiler Geräte

Bei der Nutzung mobiler Geräte gibt es Einschränkungen: Die Größe mancher Aufgabenformate ist einfach nicht für Smartphones gedacht: Tabellen an einem winzigen Touchscreen auszufüllen, das ist möglich, aber macht keinen Spaß. Auch nimmt die Bildschirmtastatur viel Platz ein, aber wer will, kann auch unterwegs üben. Die Multiple-Choice-Tests dürften am besten für mobile Geräte geeignet sein.

Ein weiteres Problem ist, das Touchscreens (noch) kein Mouseover-Ereignis kennen, so muss man zum Beispiel jedes Protokoll zum Ansehen anklicken, anstatt es beim Drüberfahren mit dem Mauszeiger anzuzeigen. Bei wenigen Protokollen sollte das aber zu schaffen sein.

Und nun viel Erfolg!