BMPT
Büromanagement-Prüfungstrainer: Hinweise für Lehrkräfte

Der Büromanagement-Prüfungstrainer für Lehrkräfte

Der Büromanagement-Prüfungstrainer ist eine Übungsprogramm zur Vorbereitung auf die Prüfung für Kaufleute für Büromanagement.

Die Übungen beziehen derzeit sich auf folgenden Teil der Prüfung:

Teil 2 der Abschlussprüfung: Kundenbeziehungsprozesse
Wirtschafts- und Sozialkunde

An weiteren Übungen wird gearbeitet.

Während die Schülerinnen und Schüler mit dem Büromanagement-Prüfungstrainer üben, bietet das Programm für Lehrkräfte die notwendigen Werkzeuge zur Administration und Kontrolle.

Administrative Aufgaben

Die administrativen Aufgaben sind für alle Programme dieselben. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie unter der Beschreibung administrativer Aufgaben.

Ein Video-Tutorial zu den administrativen Aufgaben finden Sie hier: Video-Tutorial (Administration).

Pädagogische Aufgaben

Auch wenn es nach dem Lesen der Hinweise zur Administration so aussieht, als gäbe es eine Vielzahl administrativer Aufgaben - der Eindruck täuscht, denn es handelt sich um Einmaliges bzw. selten Vorzunehmendes wie das Eintragen von Namen oder Klassenwechsel. Viel interessanter ist der Protokollteil des Lernfeld-Trainers, der durch die Sammlung, Bewertung und variable Darstellung der Schülerarbeit pädagogische Entscheidungen unterstützt und durchaus einiges an Auswertungsarbeit abzunehmen vermag.

Ein Video-Tutorial zu den Funktionen für Lehrkräfte finden Sie hier: Video-Tutorial. Zwar beziehen sich die Tutorials nicht direkt auf den Büromanagement-Prüfungstrainer, sie zeigen aber das prinzipielle Vorgehen.

Protokolle

Die Protokolle enthalten folgende Übersichten/Informationen:

  1. Anfangsdarstellung
    1. Klasse: eine zusammenfassende Übersicht aller Schüler, die geübt haben, mit Übungsdauer, Anzahl der Übungen, Anzahl der Aufgaben zu den Übungen, Anzahl der erreichten Punkte und der erreichten Prozentzahl (Summen)
    2. Übungen: eine zusammenfassende Übersicht aller bearbeiteten Übungen mit summarischen Angaben zu Anzahlen der Protokolle und der Prozentzahlen
    3. Liste der Schüler, die im gewählten Zeitraum nicht geübt haben
  2. Daten nach Klick auf einen Namen in der Schülerliste 1.1
    1. Schüler: eine Übersicht der bearbeiteten Übungen mit Datum/Uhrzeit, Übungsdauer, Anzahl der bearbeiteten Aufgaben, Anzahl der Fehler und der erreichten Prozentzahl
    2. Übung: nach Klick auf eine Übung in der Liste 2.1 werden alle Aufgaben, Antworten und die Lösungen zur Übung angezeigt nebst einer zusammenfassenden Statistik inklusive IHK-Note
  3. Daten nach Klick auf eine Übung in der Übungsliste 1.2
    1. eine zusammenfassende Statistik inklusive IHK-Noten, Ergebnissen in Teilbereichen, gebundenen/ungebundenen Aufgaben usw.
    2. Schülerliste: alle Schüler, die diese Übung bearbeitet haben mit dem erreichten Ergebnis in Prozent
      Mit einem Klick auf einen Namen in dieser Liste gelangen Sie zur Übersicht der kompletten Übung (vgl. 2.2)
    3. Aufgabenliste: alle Aufgaben der Übung als Linkliste mit dem erreichten durchschnittlichen Ergebnis der Klasse für die jeweilige Aufgabe in Prozent
      Mit einem Klick auf eine Aufgabe in dieser Liste springen Sie zur entsprechenden Aufgabe in der Aufgabenübersicht (3.4). Dadurch muss man weniger scrollen, denn eine Übung mit über 40 Aufgaben passt mit Sicherheit nicht auf einen Bildschirm.
    4. Aufgabenübersicht: alle Aufgaben einer Übung mit der kompletten Aufgabenstellung und möglichen Antworten
      Mit einem Klick auf die gewünschte Aufgabe lassen Sie sich die Antworten aller Schüler zu dieser Frage anzeigen.

Zwischen den einzelnen Übersichten bewegt man sich also per Klick auf den gewünschten Namen oder die gewünschte Übung bzw. Aufgabe. Zurück geht es immer mit einem Zurück-Button (bezogen auf Informationen zu einem Schüler) oder mit einem Filter-entfernen-Button (bezogen auf Informationen zur Klasse). Mit zwei, drei Klicks (Name => Übung und Übung => Name oder Aufgabe/Aufgabe) und ggf. etwas Scrollen ist man bei der gewünschten Information, also vermutlich etwas schneller, als wenn man sich durch Papierstapel kämpfen müsste.

Hinweis: Werden Informationen zu einem Schüler angezeigt, so ist der linke Rahmen der Seite grün. Betreffen die Informationen die Klasse, so ist der linke Rahmen blau.

Für die Anzeige der Protokolle ist der Protokollzeitraum (90 min, 1 Tag bis alles (max. 365 Tage)) wählbar, wodurch die darzustellende Datenmenge reguliert werden kann.

Tabellarisch vorliegende Daten lassen sich - sofern es sinnvoll ist - per Klick in den Tabellenkopf sortieren.

Die Auswertung der Protokolle sollte zu entsprechenden pädagogischen Maßnahmen führen.

Besonderheiten der Protokolle

Neben den automatisch auswertbaren Aufgaben (Ankreuzaufgaben) gibt es Aufgaben, die freie Eingaben erfordern. Diese Aufgaben werden nicht automatisch, sondern von den Schülern selbst kontrolliert. Die Schüler erhalten dazu mögliche richtige Antworten und entscheiden selbst, ob und wie viele ihrer Antworten richtig sind. Die Bepunktung erfolgt anhand dieser Schülerangaben (vgl. Programmbeschreibung). Das heißt, dass Sie mehr oder weniger stichprobenartig die Arbeit der Schüler überprüfen und ggf. pädagogisch wirksam werden müssen. Der gemeinsame Vergleich bestimmter Antworten kann dabei helfen, die Fähigkeiten zur Bewertung der eigenen Leistungen zu verbessern.

Eine weitere Besonderheit im Vergleich zu den Protokollen der anderen Programmzweige von Lernnetz24 ist, dass von jeder Übung nur ein Protokoll pro Schüler angelegt wird. Wiederholt ein Schüler eine Übung, so wird ein bestehendes Protokoll überschrieben. Einerseits ist es wenig wahrscheinlich, dass eine Übung mehrfach bearbeitet wird - nach dem ersten Mal ist sie "verbrannt" und der Zeitaufwand ist erheblich -, andererseits müssten Sie sich dann auch mehrere Protokolle zu ein und derselben Übung ansehen. Hinzu kämen Schwierigkeiten bei der statistischen Aufbereitung der Übersichten: Wie gewichtet man mehrere Varianten ein und derselben Übung eines Schülers in der Statistik der Klasse? Also: Sollte eine Schüler eine Übung mehrfach bearbeiten, dann soll er es eben tun - es ist eine Übung zur Prüfungsvorbereitung, nicht die Prüfung selbst.

Das interne Nachrichtensystem

Ihnen steht ein einfaches Nachrichtensystem zur Verfügung, mit dessen Hilfe Sie den Gruppen oder Einzelnen Nachrichten zukommen lassen können. Das kann eine Hausaufgabe für alle oder ein Feedback sein. Die Schüler erhalten beim Login im Programm einen Hinweis, dass für sie Nachrichten vorliegen. Die Nachrichten werden über der Übungsauswahl angezeigt. Das erleichtert die Auswahl der entsprechenden Hausaufgabe.

Bitte beachten Sie: Nachrichten an die Klasse können immer geschrieben werden, Nachrichten an einzelne Schüler hingegen erst, wenn für den entsprechenden Schüler Protokolle vorliegen.

Arbeit mit einem Smartboard/Beamer

Verfügen Sie in Ihrem Unterrichtsraum über ein Smartboard mit Internetanschluss, so steht dem Einsatz des Büromanagement-Prüfungstrainer nichts im Wege - alle Aufgaben lassen sich out of the box nutzen. Man öffnet einfach den Browser, wählt das Gewünschte und beginnt.

Einsatzmöglichkeiten sind zum Beispiel:

Zum Schluss

Das Programm ist im Aufbau. Anregungen, Kommentare, Kritiken sind willkommen. Bei Problemen jedweder Art nicht vergessen: Beschreibung des Problems, Betriebssystem, Browserversion und ein Screenshot helfen ungemein.

Es wird sicher noch Änderungen an den Protokollen geben, da erst bei größeren Datenmengen sichtbar werden wird, wie bequem die Handhabung und die Darstellung der Daten ist. Vorstellbar wäre eine reduziertere Darstellung aller Schülerantworten zu einer Aufgabe, Beispiel: Darstellung nur der richtigen/falschen Distraktoren einer MC-Frage statt aller Distraktoren pro Schüler (bei 25 Schülern müssten dann nur 50 Zeilen statt 150 dargestellt werden).

Kurz und gut - über Anregungen und Hinweise würden wir uns freuen.