Goldesel: Hinweise zu den Aufgaben
Lernnetz24 - Startseite

2.1 Zinstage: Berechnung nach der deutschen kaufmännischen Methode

Die Aufgaben

Bei diesen Aufgaben soll die Anzahl der Zinstage für einen gegebenen Zeitraum berechnet werden:

Ermitteln Sie die Anzahl der Zinstage nach der deutschen kaufmännischen Methode!

AufgabeErgebnis
1.)02.11.2011 - 14.05.2012 Tage
2.)22.05.2011 - 12.12.2011 Tage
3.)15.08.2011 - 19.05.2012 Tage
4.)25.02.2011 - 12.05.2011 Tage
5.)07.10.2011 - 12.12.2011 Tage

Zum Verständnis

Die deutsche kaufmännische Methode geht nicht von der tatsächlichen Anzahl der Kalendertage aus, sondern legt Folgendes fest:

Die Folgen dieser Festlegungen seien an ein paar Beispielen demonstriert:

Zinszeitraum innerhalb eines Monats
15.02.2012 - 29.02.2012Zinstage: 14 Tage
15.01.2011 - 31.01.2011Zinstage: 15, da ein Monat maximal 30 Tage hat
Zinszeitraum innerhalb zweier Monate
15.02.2012 - 03.03.2012Zinstage im Februar: 15 Tage (Ein Monat hat 30 Tage!)
Zinstage im März: 3 Tage
Zinstage gesamt: 18 Tage
15.01.2011 - 28.02.2011Zinstage im Januar: 15 Tage (Ein Monat hat 30 Tage!)
Zinstage im Februar: 28 Tage
Zinstage gesamt: 43 Tage
Zinszeitraum über mehr als zwei Monate
15.02.2012 - 03.09.2012Zinstage im Februar: 15 Tage (Ein Monat hat 30 Tage!)
Monate: 6 -> 180 Tage (alle Monate haben 30 Tage!)
Zinstage im September: 3 Tage
Zinstage gesamt: 198 Tage
15.01.2011 - 31.12.2011Zinstage im Januar: 15 Tage (Ein Monat hat 30 Tage!)
Monate: 10 -> 300 Tage (alle Monate haben 30 Tage!)
Zinstage im Dezember: 30 Tage (Ein Monat hat 30 Tage!)
Zinstage gesamt: 345 Tage

Aus den Beispielen lassen sich zur Unterstützung zwei Merkhilfen ableiten:

Das Gesagte gilt nur für die deutsche kaufmännische Methode zur Ermittlung der Zinstage.

Eigentlich nicht schwer, wenn man der Logik folgt.

Nebenbei: Es besteht Hoffnung, dass die deutsche kaufmännische Methode im gemeinsamen Europa verschwindet. Bis dahin sollte man Geduld haben.

Viel Erfolg beim Üben.

Übersicht | Vorherige Seite | Nächste Seite |