Der Orthograph - Regeln und Diktate
Lernnetz24 - Startseite

Regeln zum Thema 5: Großschreibung

5.7 Substantive in festen Fügungen

Eule

Es gibt in der Sprache sehr viele so genannte feste Fügungen, d. h. Wörter werden in bestimmten Wendungen immer wieder auf die gleiche Art und Weise verwendet. Sehr häufig verschwindet dabei der Artikel und für den Schreiber fehlt damit ein wichtiger Hinweis auf ein Substantiv und dessen Großschreibung. Solche Wendungen sind zum Beispiel:

In anderen solcher Wendungen ist der Artikel in der Verschmelzung mit der Präposition erkennbar:

zur Strecke bringen, ins Unrecht setzen, zum Vorschein bringen, zur Neige gehen

Bei Unsicherheiten empfiehlt es sich wieder, nach einem oder mehreren Substantivmerkmalen zu suchen und dazu die entsprechenden "Proben" durchzuführen:

Hinweis

Besonders die Substantive in festen Fügungen werden durch die "Probebehandlung" manchmal komisch klingen (z. B. Wir essen jetzt erst mal ein schönes Mittag.), man kann auch nicht immer alle Proben durchführen. Wichtig ist, dass die entstehenden Probeprodukte nicht falsch sind, sondern nur ungewöhnlich. Dafür muss man sprachliches Gefühl entwickeln.

Hat man bei dem Beispiel Wir essen jetzt erst mal ein schönes Mittag. sprachlich zu starke Bauchschmerzen und ist man auch durch Wir essen jetzt zu Mittag. noch nicht überzeugt, so kann man nach dem Wort Mittag fragen. Da Substantiven eigen ist, in einem bestimmen Kasus aufzutreten, muss man ja nach einem Substantiv mit einem der Kasusfragewörter fragen können. Von den Fragewörtern wer oder was? (Nominativ), wessen? (Genitiv), wem? (Dativ), wen oder was? (Akkusativ) passt nur das des Akkusativs. Also:

Frage: Wen oder was essen wir? Antwort: Mittag.

Als Antwort auf die Frage kommen nur Substantive (natürlich auch Pronomen für die Substantive) in Frage: Brot, Brei, Bonbons, Hamburger.

Zur Gegenprobe kann man alle möglichen Fragen nach Adverbien und Attributen stellen (wo?, wann?, warum?, wie? usw.), aber auf all diese Fragen wird die Antwort niemals Mittag sein. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Vergleich einiger Schreibungen

Im Bereich der Schreibung von Substantiven in festen Fügungen gab es über die Reformjahre ziemlich viel Bewegung und Veränderung, denn sicher lässt sich trefflich über unterschiedliche Auffassungen streiten, ob denn nun das vorliegende Beispiel noch eine feste Fügung oder schon eine neue Verbindung mit neuer Bedeutung oder gar nichts davon ist. Und da die Reform von 1996 noch einmal reformiert wurde, stehen bei einigen Wörtern über den Reformprozess drei Schreibungen nebeneinander.

Die Tabelle soll insbesondere denen helfen, die nicht erst jetzt zu schreiben lernen.

vor 1996nach 1996nach 2006
bankrott gehen Bankrott gehen*bankrottgehen
eislaufenEis laufeneislaufen
haltmachenHalt machenHalt machen/haltmachen
kopfstehenKopf stehenkopfstehen
leid tunLeid tunleidtun
not tun Not tunnottun
maßhaltenMaß haltenMaß halten/maßhalten
pleite gehenPleite gehen*pleitegehen

* Aber schon immer Bankrott/Pleite machen

Fälle wie zu Rate ziehen/zurate ziehen werden unter dem Thema Getrennt- oder Zusammenschreibung behandelt.

Themenübersicht | Großschreibung | Erstes Diktat lesen