Der Orthograph - Regeln und Diktate
Lernnetz24 - Startseite

Regeln zum Thema 2: s-Laute

2.6 Stimmloses s nach kurzem Vokal im Wortauslaut / vor Konsonant

Eule

Für ein stimmloses s nach kurzem, einfachem Vokal im Wortauslaut wird ss geschrieben:

Das gilt auch, wenn auf das s noch ein Konsonant (meistens ein t einer grammatischen Endung) folgt:

Hinweis zur Reform von 1996

Durch die Reform entfällt die Schreibung von ß statt ss im Wortauslaut und vor Konsonant. Nur die Aussprache und das Stammprinzip bestimmen die Schreibung.

Achtung

Die Beispiele du musst - müssen usw. beziehen sich alle auf Wörter mit ss im Wortstamm, wobei das ss am Ende der Stammsilbe steht. Das t in du musst stammt von der Personalendung -st, wobei das s entfällt - sonst müsste man du musst mit drei s schreiben. Bei Unsicherheiten sollte man also prüfen, wie der s-Laut im Wortstamm geschrieben wird!

Es gibt nämlich auch Wörter, bei denen in der Stammsilbe auf ein stimmloses s ein Konsonant folgt. Diese Wörter schreibt man mit einfachem s (Nicht mit ss oder ß!), auch wenn der Vokal vor dem ss kurz gesprochen wird (s. nächste Regel)!

die Hast, die Rast, rasten, der Knast, der Ast, die Pest, der Rest, die Kost, ...

Themenübersicht | s-Laute | Erstes Diktat lesen